Logo des Saale-Orla-Kreises
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Alltag der Asylbewerber im Saale-Orla-Kreis
 

3.7 Wie steht es um Konflikte zwischen und mit Asylbewerbern?

Grundsätzlich muss eines ganz deutlich gesagt werden: Der prozentuale Anteil an Straftaten durch Asylbewerber ist nicht höher als bei der hiesigen Bevölkerung. Die meisten Asylbewerber verhalten sich völlig unauffällig. Die teilweise traumatisierten Menschen streben eher nach Ruhe und Sicherheit, um ihr künftiges Leben wieder eigenständig organisieren zu können.
Leider befinden sich unter den Asylbewerbern aber auch immer wieder Personen, die sich nicht an die hier geltenden gesellschaftlichen Regeln halten – ganz bewusst oder zum Teil auch aus Unwissenheit.
Verstöße werden entsprechend der geltenden deutschen Gesetzgebung geahndet.
Der überwiegende Teil von strafrechtlich relevanten Problemen entsteht erfahrungsgemäß durch Konflikte zwischen Asylbewerbern, die oftmals religiöse oder gesellschaftspolitische Hintergründe haben.
Konflikte zwischen Asylbewerbern und Anwohnern im Saale-Orla-Kreis sind bisher eher die Ausnahme. Die Erfahrungen zeigen zudem, dass bei ausreichender Betreuung und Akzeptanz im Ort ein gutes Miteinander zwischen Asylbewerbern und Anwohnern möglich ist.

 

Zur Druckansicht