Logo des Saale-Orla-Kreises
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Asylrecht
 

4.5 Was passiert im Fall einer Ablehnung?

§: AufenthG

Wird der Antrag auf Asyl rechtskräftig abgelehnt, ist der Betroffene zur Ausreise verpflichtet. Kommt er dieser Verpflichtung nicht freiwillig nach, und liegen auch keine Abschiebungshindernisse wie z. B. Reiseunfähigkeit (z.B. schwere Krankheit, durch die Lebensgefahr besteht) oder fehlende Papiere vor, wird er zwangsweise in das Heimatland zurückgeführt (Abschiebung).

 
 
 

Zur Druckansicht