Projektaufruf für das Förderjahr 2022 im Landesprogramm Solidarisches Zusammenleben der Generationen

23. September 2021 - Projekte zu Themen wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bildung, Betreuung, Wohnumfeld und Lebensqualität sowie Dialog der Generationen werden gefördert

kleine Hand eines Kinder in Hand eines Erwachsenenkleine Hand eines Kinder in Hand eines Erwachsenen

Schleiz. Seit 2019 konnten über das Landesprogramm Solidarisches Zusammenleben der Generationen (vormals Familie eins99) viele familienfördernde Projekte unterstützt werden. Auch im Jahr 2022 soll dies fortgeführt werden. Aktuell läuft der erste Projektaufruf für das Förderjahr 2022. Vereine, Träger, Kommunen können ab sofort  Projektskizzen zu verschiedenen Themen einreichen und mit ihren Ideen zur familienfreundlichen Weiterentwicklung unseres Landkreises beitragen.

Themen können beispielsweise sein:
Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Mobilität (Entlastung von Familien mit Pflegeverantwortung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Mobilität für Kinder, ältere Personen und Menschen mit Einschränkungen)

Bildung im familiären Umfeld (Angebote zur gesundheitlichen Bildung, familienbezogene niedrigschwellige Sportangebote bzw. mobile Sporttrainer mit Fokus auf die kleineren Gemeinden, Angebote in der Ferienzeit mit mehreren Generationen)

Beratung, Unterstützung und Information (Vermittlung ehrenamtlicher Betreuungsangebote/Patenschaften für Kinder verschiedenen Alters)

Wohnumfeld und Lebensqualität (Beteiligungsprojekte zur zukünftigen Gestaltung des Wohn- und Lebensumfeldes)

Dialog der Generationen (Lesepatenschaften von Jung für Alt und von Alt für Jung, Angebote mit dem Ziel des Wissenstransfers sowie des Austauschs von Fertigkeiten und Fähigkeiten von Jung zu Alt und von Alt zu Jung)

Mikroprojekte - Vorrangig ehrenamtlich geführte Maßnahmen und Angebote mit Gesamtausgaben bis 5.000  Euro. Diese können mit einer Zuwendung bis zu 1.000 Euro ohne Eigenmittelanteil gefördert werden.

Antragsberechtigt und förderfähig sind Projekte von gemeinnützigen Trägern (bspw. Vereine), Verbänden der Wohlfahrtspflege, kirchlichen Trägern, kreisangehörigen Städten oder Gemeinden. Für Maßnahmen, Angebote und Projekte im Sinne des Landesprogrammes Solidarisches Zusammenleben der Generationen und des Familienförderplanes des Saale-Orla-Kreises 2019-2022 werden Personalkosten, Sachkosten und Honorarkosten gefördert.

Das Formular für die Projektskizze sowie weitere Hinweise zur Antragstellung sind auf der Website www.saale-orla-kreis.de/ Saale-Orla-Kreis / Kinder, Jugend und Familie / Landesprogramm Solidarisches Zusammenleben der Generationen / Anträge und Dokumente zu finden. Sehr gern können  sich Antragsteller vor Einreichung Ihrer Projektskizze mit dem Landratsamt in Verbindung setzen, um über den Projektvorschlag zu beraten bzw. wenn Hilfe bei der  Erstellung einer Projektskizze benötigt wird.

Die Projektskizze soll vollständig und rechtsgültig unterschrieben per Post und bis zum 22. Oktober 2021 an das Landratsamtsamt Saale-Orla-Kreis, FBB 3 - Bereich Sozialplanung, Oschitzer Straße 4 in 07907 Schleiz eingereicht werden.

Ansprechpartnerin ist Sandra Steinmark,
Sozialplanerin Landesprogramm Solidarisches Zusammenleben der Generationen,
Telefon: 03663 488 959, E-Mail: sozialplanung@lrasok.thueringen.de

Pressesprecherin
Brit Wollschläger