Meldung von Maßnahmenplätzen für Arbeitsgelegenheiten nach § 5 AsylbLG

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus.

Die mit Stern gekennzeichneten Felder erfordern eine Eingabe.

Angaben zum Maßnahmenträger

Es handelt sich bei dem Maßnahmenträger um eine staatliche oder kommunale Körperschaft oder um eine Körperschaft, welche gemeinnützige Zwecke verfolgt. Die Gemeinnützigkeit des Trägers wird durch Vorlage eines durch das Finanzamt erlassenen Freistellungsbescheides nachgewiesen (Bitte Kopie beifügen).

maximale Upload-Größe: 32 MB.

Wir melden als Maßnahmenträger die Bereitstellung nachfolgend genannter Arbeitsgelegenheit gemäß §5 AsylbLG, mit der Bitte um Zuteilung von Arbeitskräften.

Angaben zur Maßnahme

Die Arbeiten in der gemeldeten Maßnahme würden ohne Zuteilung von Arbeitskräften gem. §5 AsylbLG nicht, nicht in diesem Umfang oder nicht zu diesem Zeitpunkt verrichtet werden (Zusätzlichkeit).

Es wird versichert, dass eine Verdrängung regulärer Arbeitskräfte auf dem freien Arbeitsmarkt durch die gemeldete Maßnahme nicht stattfindet und eine wirtschaftliche Verwertung der Arbeitskraft bei der Ausübung der Maßnahme keinesfalls im Vordergrund steht.

Mitwirkungspflicht

Wir verpflichten uns, bei Zuteilung von Arbeitskräften dem Landratsamt unaufgefordert monatlich die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden durch Vorlage eines vollständig ausgefüllten und vom Maßnahmenträger, sowie vom Maßnahmenteilnehmer unterschriebenen Stundennachweises zu belegen.

Zudem verpflichten wir uns, jedes Fehlverhalten der zugeteilten Person/-en, welches dem Zweck der Maßnahme zuwiderläuft, dem Landratsamt unverzüglich mitzuteilen.

Mit dem Absenden des Formulares sind Sie mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.