Themenjahr 2022: Früherkennung und Vorsorge

BlutdruckmesserBlutdruckmesser

Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen 

Die Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1) zeigte, dass insbesondere jüngeren Frauen und Männern, Leistungen ihrer Krankenkassen für Vorsorge und Früherkennungsuntersuchungen nicht bekannt sind. 

Etwa zwei Drittel der Frauen nehmen regelmäßig eine Früherkennungsuntersuchung in Anspruch. Bei den Männern waren dies weniger als die Hälfte! Dabei schwanken die Teilnehmerraten zwischen einzelnen Untersuchungsangeboten sehr stark. Beispielsweise ließen nur 26% der Frauen und lediglich 23% der befragten Männer innerhalb der vergangenen zwei Jahre vor Befragung einen Haut-Check durchführen. Quelle: Bundesgesundheitsblatt 2013, Volume 56, S. 858-867 DOI 10.1007/s00103-012-1655-4. Online publiziert: 27.05.2013. Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Das Jahr 2022 widmet sich aus diesem Grund der Früherkennung und Vorsorge. In unserem regelmäßigen Newsletter, werden Ihnen dieses Jahr verschiedene gesetzliche Früherkennungsuntersuchungen näher vorgestellt. 

Mit Hilfe des VORSORGE-RECHNERS der Apotheken-Umschau, können Sie prüfen, welche gesetzlichen Früherkennungsuntersuchungen Ihre Krankenkasse für Sie bezahlt. Hierzu geben Sie nur Ihr Geschlecht sowie Ihr Alter ein und erhalten eine Übersicht der Vorsorgeleistungen sowie weitere Informationen.