Corona-Test

Neben den Hygieneregeln und dem Impfen gilt das ausgiebige Testen als ein zentraler Baustein zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Nur durch das Aufspüren von Infektionen können die betroffenen Personen isoliert und damit Infektionsketten unterbrochen werden.


Antigen-Schnelltest

Seit März 2021 konnte sich in Deutschland jede Bürgerin und jeder Bürger kostenlos per Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus testen zu lassen – der sogenannte Bürgertest. Mit der Änderung der Coronavirus-Testverordnung des Bundes zum 11. Oktober entfällt der Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest für einen Großteil der Bevölkerung. Hintergrund der Änderung ist, dass inzwischen jeder Erwachsene genügend Zeit hatte, sich mit einem der von der ständigen Impfkommission empfohlenen Impfstoffe gegen Covid-19 impfen zu lassen. Eine Übernahme der Testkosten durch den Steuerzahler ist damit nicht mehr nötig, heißt es seitens der Bundesregierung. Es gibt aber auch Ausnahmen.

Folgende Personen haben weiterhin Anspruch auf einen kostenlosen Antigen-Schnelltest:

  • Personen, die noch keine zwölf Jahre alt sind oder in den letzten drei Monaten vor der Testung zwölf Jahre alt geworden sind
  • Personen, die aus medizinischen Gründen (insbesondere Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel) nicht geimpft werden können oder in den letzten drei Monaten vor der Testung aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden konnten
  • Personen, die sich testen lassen, um die Quarantäne zu beenden
  • (asymptomatische) Kontaktpersonen von Infizierten (beispielsweise nach Warnmeldung der Corona-WarnApp)
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung oder in den letzten drei Monaten zuvor an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilgenommen haben

Befristet bis zum 31. Dezember 2021 haben zudem folgende Personen Anspruch auf einen kostenlosen Antigen-Schnelltest:

  • Personen, die noch keine 18 Jahre alt sind
  • Schwangere
  • Studierende, die mit einem nicht in Deutschland zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19 geimpft wurden

Wenn sich jemand krank fühlt, andere typische Covid-19-Symptome wie Geschmacks- oder Geruchsverlust hat oder aus sonstigen Gründen ernsthaft befürchtet, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, sollte er sich umgehend an seinen Hausarzt wenden. Schnelltests sind für Personen vorgesehen, die keine Krankheitssymptome verspüren, um unbemerkte Infektionen aufzuspüren und Infektionsketten zu unterbrechen.

Zwar ist die Mehrzahl der Ergebnisse von Antigen-Schnelltests korrekt (rund 80 Prozent), aber so zuverlässig wie PCR-Tests sind sie nicht. Deswegen stellt ein positives Schnelltest-Ergebnis zunächst nur einen Verdacht dar, der mittels PCR-Test bestätigt werden muss. Bis zum Vorliegen des Ergebnisses sollte man sich freiwillig isolieren.

Antworten zu den wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit Antigen-Schnelltests finden Sie hier.

Im Saale-Orla-Kreis bieten folgende öffentliche, durch das Gesundheitsamt beauftragte Teststationen den Antigen-Schnelltest an:

Bad Lobenstein

ehemalige Räume Volkssolidarität
Heinrich-Behr-Straße 5b
07356 Bad Lobenstein

Geöffnet: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr,
Samstag von 9 und 12 Uhr
Bevorzugt mit Terminvereinbarung
Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig, aber Personen mit Termin werden bevorzugt; Terminbuchung über https://stadt-apotheke-bad-lobenstein.apotermin.online oder telefonisch unter 036651 / 2178
Betrieben durch: Stadt-Apotheke

Saalburg-Ebersdorf (Ortsteil Saalburg) – (schließt zum 23. Oktober)

Testmobil bei Wurzbacher Backhaus
Schleizer Straße 1
07929 Saalburg-Ebersdorf

Geöffnet: Samstag von 10 bis 12 Uhr (aktuelle Infos zu möglichen Änderungen der Zeiten sowie Sonderöffnungszeiten unter www.kek-test.de)
Terminvereinbarung nicht erforderlich
Getestet wird ohne Termin, um sicher zu gehen, kann man sich aber online unter www.kek-test.de anmelden
Betrieben durch: KEK-Test.de Ronny Krupsky

Schleiz

Wisentahalle (Untergeschoss)
An der Wisentahalle 1
07907 Schleiz

Geöffnet: Montag und Mittwoch von 8 bis 9 Uhr,
Freitag von 16 bis 18 Uhr
Terminvereinbarung erforderlich
Terminvereinbarung online unter https://oberland-apotheke-schleiz.apotermin.online bzw. über www.apotheke-schleiz.de; alternativ telefonisch unter 03663 / 48440
Betrieben durch: Schleizer & Saalburger Apotheken sowie Landratsamt Saale-Orla-Kreis

Schleiz – (Betriebsurlaub vom 23. bis 30. Oktober)

Testmobil bei Edeka Glasse
Geraer Straße 21b
07907 Schleiz

Geöffnet: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag von 16 bis 18 Uhr (aktuelle Infos zu möglichen Änderungen der Zeiten sowie Sonderöffnungszeiten unter www.kek-test.de)
Terminvereinbarung nicht erforderlich
Getestet wird ohne Termin, um sicher zu gehen, kann man sich aber online unter www.kek-test.de anmelden
Betrieben durch: KEK-Test.de Ronny Krupsky

Neue Öffnungszeiten ab 1. November:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag von 16 bis 17 Uhr

Tanna – (Betriebsurlaub vom 23. bis 30. Oktober)

KEK-Test.de Ronny Krupsky (am Fenster)
Koskauer Straße 13
07922 Tanna

Geöffnet: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag von 8 bis 9 Uhr sowie 13 bis 14 Uhr,
Sonntag von 9 bis 11.30 Uhr
(aktuelle Infos zu möglichen Änderungen der Zeiten sowie Sonderöffnungszeiten unter www.kek-test.de)
Terminvereinbarung nicht erforderlich
Getestet wird ohne Termin, um sicher zu gehen, kann man sich aber online unter www.kek-test.de anmelden
Betrieben durch: KEK-Test.de Ronny Krupsky

Hinweis:Nach vorheriger Vereinbarung bietet KEK-Test.de Ronny Krupsky auch Corona-Tests außerhalb der Öffnungszeiten an.

Neue Öffnungszeiten ab 1. November:
Sonntag von 10 bis 11 Uhr sowie Montag bis Samstag nach Vereinbarung

Tanna – (neu ab 18. Oktober)

Turnhalle Tanna (Eingangsbereich)
Bahnhofstraße 28
07922 Tanna

Geöffnet: Montag 10 bis 11 Uhr,
Dienstag 17 bis 18 Uhr,
Mittwoch 10 bis 11 Uhr,
Donnerstag 16 bis 17 Uhr,
Freitag 10 bis 11 Uhr
Samstag 10 bis 11 Uhr
Terminvereinbarung nicht erforderlich
Getestet wird ohne Termin, um sicher zu gehen, kann man sich aber online unter https://termin.stadt-tanna.de/index.php?provider=143&service=22 anmelden.
Betrieben durch: Stadtverwaltung Tanna


Neben den Teststationen bieten auch einzelne niedergelassene Ärzte im Saale-Orla-Kreis Corona-Schnelltests an. Über die Suchmaske der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen (hier klicken) kann man mit dem Suchwort "Corona-Schnelltest" nach den teilnehmenden Praxen suchen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Praxen in der Regel nur ihre eigenen Patienten testen. Aufgeführt sind nur Praxen, die ihr Angebot freiwillig gemeldet haben. Eine Garantie auf Aktualität oder Vollständigkeit gibt es nicht.
Mitunter kann es auch private Anbieter geben, die Antigen-Schnelltests ohne Beauftragung durch das Gesundheitsamt durchführen.

Neben den Angeboten im Saale-Orla-Kreis steht es grundsätzlich allen Bürgerinnen und Bürgern frei auch die Schnelltestmöglichkeiten in anderen Landkreisen und Städten zu nutzen. Einen Überblick über entsprechende Angebote für die Nachbarregionen finden Sie hier: ThüringenLandkreis HofLandkreis KronachVogtlandkreis (keine Garantie für Aktualität und/oder Vollständigkeit).


PCR-Test

Der PCR-Test gilt als effizienteste und zuverlässigste Möglichkeit, das Coronavirus SARS-CoV-2 nachzuweisen. Der Verdacht auf eine Infektion lässt sich mittels einer Probe aus den Schleimhäuten der Atemwege mit einer hohen Genauigkeit überprüfen. Da die Proben im Labor ausgewertet werden, dauert es anders als beim Antigen-Schnelltest in der Regel ein bis zwei Tage (je nach Testaufkommen auch länger), bis das Ergebnis vorliegt.

Verspürt man ernsthafte Krankheitssymptome oder hat aus anderen Gründen den ernsthaften Verdacht, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, sollte man sich umgehend an den Hausarzt wenden.

Ein Teil der Hausärzte sowie niedergelassenen Fachärzte im Saale-Orla-Kreis führt PCR-Tests selbst durch. Alternativ können über den Hausarzt oder die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung (Tel.: 116117) Termine für eine der umliegenden PCR-Teststationen vereinbart werden. Seit dem 1. September ist auch die Abstrichstation der Kassenärztlichen Vereinigung am Schleizer Krankenhaus wieder in Betrieb (nur PCR-Tests, keine Schnelltests! Test nur nach vorheriger Anmeldung über den Hausarzt oder Tel. 116117). Zudem gibt es in der Umgebung mehrere private Labore, die den PCR-Test anbieten.

Wird die Durchführung eines PCR-Tests durch den Hausarzt oder das Gesundheitsamt aus medizinischen Gründen angeordnet, fallen keine Kosten an.

Antworten zu den wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit PCR-Tests finden Sie hier.


letzte Aktualisierung: 22. Oktober 2021