Logo des Saale-Orla-Kreises
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Änderung Kennzeichen, Halterdaten, technischer Daten
 

Umzug innerhalb des Landkreises
Notwendige Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I oder Fahrzeugschein
  • Fahrzeugbrief, wenn dieser vor dem 01.10.2005 ausgefertigt wurde
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung (nicht älter als 1 Monat)
  • Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung (Abgasuntersuchung ist seit dem 01.01.2010 Bestandteil der Hauptuntersuchung) bei Fahrzeugen, für die eine HU/AU fällig war - ggf. SP-Protokoll/Prüfbuch
 
 

Namensänderung
Notwendige Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil II oder Fahrzeugbrief
  • Zulassungsbescheinigung Teil I oder Fahrzeugschein
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung (nicht älter als 1 Monat)
  • Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung (Abgasuntersuchung ist seit dem 01.01.2010 Bestandteil der Hauptuntersuchung) bei Fahrzeugen, für die eine HU/AU fällig war - ggf. SP-Protokoll/Prüfbuch
 
 

Änderung Technik
Notwendige Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil II oder Fahrzeugbrief
  • Zulassungsbescheinigung Teil I oder Fahrzeugschein
  • Gutachten des amtlich anerkannten Sachverständigen nach § 19 oder § 21 StVZO
  • Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung (Abgasuntersuchung ist seit dem 01.01.2010 Bestandteil der Hauptuntersuchung) bei Fahrzeugen, für die eine HU/AU fällig war - ggf. SP-Protokoll/Prüfbuch
 
 

Änderung Saisonkennzeichen
Notwendige Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil II bei außer Betrieb gesetzten Fahrzeugen oder Fahrzeugbrief
  • Zulassungsbescheinigung Teil I oder Fahrzeugschein
  • amtliche Kennzeichen bei zugelassenen Fahrzeugen
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB – 7stellige Kombination aus Ziffern und Zahlen)
  • Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung (Abgasuntersuchung ist seit dem 01.01.2010 Bestandteil der Hauptuntersuchung) bei Fahrzeugen, für die eine HU/AU fällig war - ggf. SP-Protokoll/Prüfbuch
 
 

Umkennzeichnung
Notwendige Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil II oder Fahrzeugbrief
  • amtliche Kennzeichen
  • Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung (Abgasuntersuchung ist seit dem 01.01.2010 Bestandteil der Hauptuntersuchung) bei Fahrzeugen, für die eine HU/AU fällig war - ggf. SP-Protokoll/Prüfbuch
 
 

Internationale Zulassung für nationales Kennzeichen
Notwendige Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil II oder Fahrzeugbrief
  • Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung (Abgasuntersuchung ist seit dem 01.01.2010 Bestandteil der Hauptuntersuchung) bei Fahrzeugen, für die eine HU/AU fällig war - ggf. SP-Protokoll/Prüfbuch
 
 

Ersatzausfertigung von Fahrzeugpapieren wegen Diebstahl oder Verlust
Ersatz Zulassungsbescheinigung Teil I und/oder Teil II / Umkennzeichnung nach Diebstahl oder Verlust

Notwendige Unterlagen

  • noch vorhandene Fahrzeugdokumente
  • Versicherung an Eides statt, von der Person, die zur Vorlage der in Verlust geratenen Dokumente verpflichtet ist zur Niederschrift bei einem Notar oder einer Zulassungsbehörde -bei Diebstahl genügt eine Anzeige bei der Polizei -die Anzeigebestätigung muss die als gestohlen erklärten Dokumente beinhalten.
  • Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung (Abgasuntersuchung ist seit dem 01.01.2010 Bestandteil der Hauptuntersuchung) bei Fahrzeugen, für die eine HU/AU fällig war - ggf. SP-Protokoll/Prüfbuch
  • bei Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil II oder Fahrzeugbrief und zwischenzeitlichem Fahrzeugbesitzwechsel ist ein lückenloser Eigentumsnachweis zu führen (alle Kaufverträge müssen vorgelegt werden)

Im Falle des Verlustes einer Zulassungsbescheinigung Teil II oder des alten Fahrzeugbriefes wird auf Antrag ein Aufbietungsverfahren eingeleitet. Voraussetzung ist im Falle des Verlustes die Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung (vor einem Notar oder bei der Kfz-Zulassungsbehörde) oder im Falle des Diebstahles die Vorlage einer Bescheinigung über die Erstattung einer Anzeige bei der Polizei (nicht älter als 3 Monate).

Erst nach der Beendigung des Aufbietungsverfahrens (i. d. R. nach 2 bis 3 Wochen) kann von der Zulassungsbehörde die Ersatz-Zulassungsbescheinigung Teil II ausgefertigt und ausgehändigt werden.

 

Zur Druckansicht