Schnelles Internet für den Saale-Orla-Kreis

Schnelles Internet ist in unserer heutigen Zeit ein wichtiger Standortfaktor und ein Stück Lebensqualität - ein  entscheidender Wettbewerbsfaktor. Jedoch ist es so, dass, insbesondere in dünner besiedelten Gebieten, ein Ausbau durch Telekommunikationsunternehmen auf Grund fehlender Rentabilität nicht durchgeführt wird. Um dennoch auch diese Gebiete („weiße Flecken“) mit einem zukunftsfähigen Netz zu versorgen, hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Fördermittel mit der Förderrichtlinie „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ bereitgestellt. Der Freistaat Thüringen kofinanziert diesen Infrastrukturausbau mit dem Förderprogramm „Förderung des Ausbaus von hochleistungsfähigen Breitbandinfrastrukturen“.

Flächendeckender Breitbandausbau im Saale-Orla-Kreis bis Ende dieses Jahres

In der Kreisverwaltung wurden in den vergangenen vier Jahren konsequent alle Aktivitäten für die Breitbanderschließung die betroffenen Gemeinden gebündelt, wurden Bundes- und Landesfördermittel gemeinsam beantragt. Bis zum Ende dieses Jahres gelingt so das Ziel von Bund, Land Thüringen und dem Saale-Orla-Kreis, einen flächendeckenden technologieneutralen Ausbau zu realisieren und damit den Haushalten, Unternehmen und Institutionen Bandbreiten von mindestens 50 MBit/s an den Stellen zur Verfügung zu stellen, an denen kein Eigenausbau durch Telekommunikationsunternehmen stattfindet.

Insgesamt werden ca. 9,5 Mio. € investiert. 3291 Haushalte, 436 Gewerbebetriebe und 67 Institutionen in 47 Kommunen des Landkreises wurden und werden mit Breitbandanschlüssen versorgt. Dafür nötig waren und sind 142 km Tiefbauarbeiten, die Errichtung von 21 Kabelverzweigern sowie die Verlegung von 142 km Leerrohr und 158 km Glasfaserkabel.

Ihr/e Ansprechpartner/in:

Michael Kleine
Landratsamt Saale-Orla-Kreis
Breitbandkoordinator
Oschitzer Straße 4
07907 Schleiz