Logo des Saale-Orla-Kreises
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Leistungen zur Bildung und Teilhabe
 

Eltern, welche ALG ll, Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, können für Ihre Kinder „Leistungen zur Bildung und Teilhabe“ am sozialen und kulturellen Leben beantragen.

Welche Leitungen gibt es?

- Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten für Schülerinnen und Schüler und für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen
- Lernförderung für Schülerinnen und Schüler
- Schulbedarf für Schülerinnen und Schüler
- Schülerbeförderungskosten für Schülerinnen und Schüler
- Zuschuss zur gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung in der Kindertagesstätte oder bei der „Tagesmutti“ und für Schülerinnen und Schüler (Für die Eltern verbleibt ein Eigenanteil von einem Euro am Tag.)
- Teilhabe am Sozialen und kulturellen Leben für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres (maximal zehn Euro monatlich zum Beispiel für Sportverein oder Musikschule)

Wie werden die Leistungen erbracht?
Die Leistungen werden - mit Ausnahme des Schulbedarfes und der Kosten für die Schülerbeförderung - nicht als Geldleistungen an die Antragsteller erbracht. Die Leistungen werden Ihnen vom landratsamt bewilligt und dann mit dem jeweiligen Leistungsanbieter direkt abgerechnet.

Bitte bewahren Sie Rechnungen, Quittungen, Nachweise oder Anmeldungen gut auf, da Sie diese gegebenenfalls als Nachweis benötigen.

Wie erfolgt die Antragstellung?
Für alle Leistungen für Bildung und Teilhabe ist für jede Person ein gesonderter Antrag erforderlich. Bitte stellen Sie die Anträge rechtzeitig, damit die Leistungen Ihren Kindern in vollem Umfang zu Gute kommen.

Die Anträge erhalten Sie im Bürgerservice des Landratsamtes, im Eingangsbereich des Jobcenters oder auf der Internetseite www.saale-orla-kreis.de.

 

Zur Druckansicht