Logo des Saale-Orla-Kreises
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
25 Jahre Saale-Orla-Kreis und Kreissparkasse Saale-Orla
 

Eine Museumsreise durch den Saale-Orla-Kreis

Titelseite des Flyers zu 25 Jahre SOK und KSK

Seit dem 1. Juli 1994 gibt es den Saale-Orla-Kreis; seit nunmehr 25 Jahren.
Die Jubiläen der Kreisgründung und der Gründung der Kreissparkasse Saale-Orla sollen natürlich gefeiert werden. Natürlich mit den Bürgerinnen und Bürgern des Saale-Orla-Kreises; mit Veranstaltungen für alle Generationen, für die ganze Familie.
Deshalb laden wir Sie zu einer Museums-Reise ein. Die Stationen: Die Gießerei „Heinrichshütte“, das Museum Burg Ranis, das Museum642 in Pößneck, das Museum Schloß Burgk sowie das Lutherhaus & Museum für Stadtgeschichte Neustadt (Orla). Jedes Haus ist einzigartig. Dennoch gibt es spannende Verbindungen zwischen den Orten und den Museen. Sie dürfen gespannt sein.
Vom 28. bis 30. Juni bieten die fünf Einrichtungen tolle Erlebnisse und besondere Veranstaltungen – und das zum symbolischen Eintritts-Preis von je einem Euro.
Freuen Sie sich auf einen Zunftmarkt an der Gießerei Heinrichshütte, Kinderritterspiele auf der Burg Ranis, sagenhaften Führungen im Museum642 für Kinder und Familien, Brunch und Orgelkonzert auf Schloss Burgk sowie Kaffeekonzert und mehr im musealen Neustadt an der Orla!

 
 

Programm für die Museumsreise vom 28. Juni bis zum 30. Juni


Freitag, 28. Juni


Gießerei Heinrichshütte - geöffnet von 10 bis 18 Uhr

10 bis 17 Uhr Zunftmarkt - Hier kann man das Schieferhandwerk, einen Schmied sowie Holzschnitzer und Glasbläser live bei der Arbeit erleben. Keramik, Speis & Trank werden angeboten. für Schulklassen werden vormittags zusätzliche Schaugießveranstaltungen angeboten (Anmeldung erforderlich).

13 Uhr Schaugießen mit anschließender Führung durch die Heißluftmotorenausstellung

14 Uhr Vorführung Europas stärkster Dampfmaschine

17 Uhr Schaugießen


Samstag, 29. Juni


Burg Ranis - geöffnet von 10 bis 17 Uhr

10 bis 13 Uhr kleines Ritterlager, Kinderschminken

10 bis 17 Uhr Museum - Sonderausstellung "Die Burg Ranis vom Mittelalter bis in die Gegenwart", Mitmachstationen "Kleidung & Baukunst im Mittelalter", süße und herzhafte Thüringer Köstlichkeiten



Museum642 Pößneck - geöffnet von 11 bis 16 Uhr

13 bis 16 Uhr Museum642 für Kinder: Feen- und Trollschminken, Bastelstation

14:30 Uhr Führung für Kinder und Familien: Sagen der Orlasenke

13 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr Museum642: Kuratorenführung durch die Sonderausstellung "Handwerk und Kleinstadt" Architektur der Moderne in Pößneck 1920 bis 1923 - die Siedlungen von Heinrich Tessenow
GWG-Gebäude Neustädter Straße 101: Kuratorenführung in der originalgetreu wieder hergestellten Schauwohnung Tessenow


Sonntag, 30. Juni


Museum Schloß Burgk - geöffnet von 10 bis 18 Uhr

ab 10 Uhr Brunch in der historischen Schlossküche und im Schlosshof

11 Uhr Puppentheater "Rotkäppchen"

12 Uhr Führung durch das Museum

12:30 Uhr Puppentheater "Rotkäppchen"

13:30 Uhr Kleines Orgelkonzert in der Schlosskapelle mit Stefan Feig (Gefell)

Ausstellungen
Grafik-Kabinett: Der Saale-Orla-Kreis von A wie Altengesees bis Z wie Ziegenrück - Postkarten aus der Sammlung Schloß Burgk
Neue Galerie: "Paradox" - die Leipziger Grafikbörse auf Schloß Burgk/100 Künstler aus Sachsen und Thüringen (u.a. auch Heike Stephan aus Löhma)



Lutherhaus & Museum für Stadtgeschichte Neustadt (Orla) - geöffnet von 12 bis 17 Uhr

14 bis 17 Uhr "Ei! Wie Schmeckt der Coffee süße" - Kabinettausstellung im Lutherhaus zur Kaffeetradition im Bürgertum des 17. - 21. Jahrhunderts

ab 14 Uhr Kaffeekonzert im Hof des Lutherhauses

15 Uhr "Schweigt stille, plaudert nicht" (Johann Sebastian Bach) Kaffeekantate mit dem Reußischen Kammerorchester Gera
Kaffee gestern und heute - Erläuterungen und Verkostungen durch und mit einem Barista und frischen Ofendetschern

Führung im Lutherhaus (13 Uhr)
und im Museum für Stadtgeschichte (14 Uhr)

Sonderausstellung
"23. Kunstausstellung des Neustädter Mal- und Zeichenzirkels e.V." im Säulensaal des Museums für Stadtgeschichte

 

Zur Druckansicht